• nl
close
Kundendienst
Bewertung:
8,8 1407 Bewertungen
Fragen? Rufen Sie 02519 - 820 9008
Menu

Zuschuss für Treppenlifte

Zuschuss für Treppenlifte
Die Anschaffung eines Treppenlifts kann mit hohen Kosten für das Gerät und die Montage verbunden sein. Zum Glück besteht die Möglichkeit, dass ein Teil der Anschaffungskosten durch die Krankenkasse bzw. die Pflegekasse übernommen werden kann. Bis zu 4.000,- € Zuschuss!

Pflegekostenzuschuss Krankenkasse/Pflegeversicherung 
Wird der Bedürftige vom medizinischen Pflegedienst in einen Pflegegrad (ehemals Pflegestufe) eingestuft, so die Möglichkeit einer Bezuschussung durch die Krankenkasse bzw. die Pflegeversicherung. Bereits ab dem Pflegegrad 1 können Pflegeversicherte den Einbau von einem Treppen-, Hub- oder Plattformlift mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu 4.000 Euro beanspruchen. Wohnen mehrere Personen mit einem Pflegegrad zusammen, kann der Zuschuss bis zu 16.000 Euro betragen.
Ein Antrag auf „Bezuschussung zur Verbesserung des häuslichen Wohnumfelds” kann sowohl für neue als auch für gebrauchte Modelle gestellt werden. Beantragen Sie den Zuschuss daher rechtzeitig sowie vor dem Kauf bei Ihrer Krankenkasse bzw. Pflegekasse.
Sollten Sie keinen Zuschuss durch die Krankenkasse bzw. Pflegekasse erhalten, gibt es alternative Kostenträger. Diese sind u.a. die Unfallversicherung, KfW, Agentur für Arbeit oder das Sozialamt. Informieren Sie sich direkt bei den jeweiligen Anlaufstellen.

Tipps für die Beantragung eines Zuschusses bei der Pflegekasse
Die Anschaffung eines Treppenliftes muss gut überlegt sein. Lassen Sie sich durch ein persönliches Telefonat bzw. durch einen Berater vor Ort, ausführlich und individuell über die Möglichkeiten beraten.

  • Lassen Sie sich ein unverbindliches Kaufangebot für Ihre Treppensituation aushändigen.
  • Sollten Sie noch keinen Pflegegrad haben, dann stellen Sie bei der Pflegekasse einen Antrag.
  • Beantragen Sie vor dem Kauf eines Treppenlifts, den Zuschuss bei der Pflegekasse.
  • Legen Sie dem formlosen Antrag auf „Wohnumfeldverbessernde Maßnahme“, das erhaltene Angebot bei und senden Sie dieses zusammen an die Pflegekasse.
  • Erwähnen Sie im Schreiben ebenso, aus welchem Grund Sie einen Treppenlift benötigen.